Allgemeine Beratung

Wir arbeiten in zwei Beratungsteams: 

  • Heike Kliemann (Tel: 0172 / 2730 750)
  • Diana Otte (Tel: 0174 / 9045 594)
  • Silvia Hauptmann-Körner (Tel: 0151 / 12739955)


  • Arne Kühn (Tel: 0171 / 1798 732)
  • Paula Lämmer (Tel: 0151 / 65906902)


Die Kontaktaufnahme erfolgt per Telefon, 

Mail: beratung@schule-ilseder-huette.de 

oder Fax: 05172/ 4121 119 

 Beratung kann von allen Personen im Kontext Schule angefordert werden, wenn Sorge besteht - von Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Schulleitungen, Schulsozialpädagogen, etc. Derzeit gehen wir mit allen Beratungsanfragen im Kontext Schule um, es gibt somit kein Ausschlusskriterium für besondere Probleme. 

In der Regel wird spätestens innerhalb von fünf Tagen telefonisch ein Ersttermin angeboten, der je nach Terminlage innerhalb der nächsten zwei bis fünf Arbeitswochen liegen sollte. Im ersten Telefonat wird mit der anfragenden Person abgesprochen, wie der Erstkontakt erfolgen sollte. 


Weitere Arbeitsbereiche des Beratungsteams:
- Fortbildungen zu ausgewählten Themen des Förderschwerpunkts emotionale und soziale Entwicklung auf Nachfrage
- Begleitung von Förderprozessen auf Zeit
- Vernetzungen mit außerschulischen Institutionen und anderen Beratungssystemen 

Beratungsformular

Fragebogen zur Datenerfassung

FlexiBUS

Flexible Beratung und Unterstützung von Grundschulen 

Arne Kühn (Tel: 0171 / 1798 732)

Paula Lämmer (Tel: 0151 / 65906902)

 Alle Grundschulen haben im Landkreis Peine neben der Anfrage nach Beratung das Angebot der Unterstützung und Begleitung von auftragsorientierten Förderprozessen in einem Zeitraum von etwa 6-8 Wochen. 
Auf der Grundlage einer zuvor klar vereinbarten Zielsetzung kommt ein Kollege des Förderzentrums Schule Ilseder Hütte in die Grundschule (i.d.R. wöchentlich oder vierzehntägig). 
Das Angebot reicht von der Einzelförderung von Kindern, über gemeinsame Elterngespräche bis hin zur Unterstützung von ganzen Schulklassen und Kollegien. Grundschulen können dieses Angebot je nach Ressourcenlage entweder direkt beim Förderzentrum anfragen oder es kann im Kontext von Beratungsprozessen initialisiert werden.